Selbstabholer

19 Aug

Ich muss es jetzt und hier mal los werden… umziehen ist ein Arsch!
Damit wäre ja im Grunde alles gesagt oder nicht? Es mag ja wirklich Leute geben die so was gerne machen, ich aber nicht. Wenn es nachher ans dekorieren geht, dafür kann ich mich begeistern, oder es darum geht, neue wirklich unnütze Sachen anzuschaffen, aber nicht für Kisten einpacken. Vor allem nicht wenn vor dem einpacken die Entscheidung steht, behalten oder nicht. Was bei so einem Umzug so alles ans Tageslicht kommt, unfassbar. Was man alles mit seinen “zarten” 25 Jahren besitzen kann unvorstellbar. Wo kommt der ganze Kram her und wo soll das ganze Zeug in meiner neuen Wohnung hin??? Also tue ich seit Tagen nichts anderes als Sachen ausräumen, sortieren, entsorgen und in Kisten packen. Und dabei habe ich das Gefühl meine Schränke werden nicht leerer, ich vermute hinten sitz ein kleines Wesen und stopft einfach Dinge nach. Bei Schränken weniger cool, bei meinem Geldbeutel wäre es hingegen eine fabelhafte Sache ;)

Bei so einem Umzug geht verdammt viel Geld ins.. ja wohin geht es? Der gelbe Riese hat einiges an Geld von mir bekommen, Dabei habe ich nur Lampen gekauft…und dann noch die neue/alte Küche für Selbstabholer. Ja Selbstabholer, selber abbauen, ins Auto laden, damit zur neuen Wohnung fahren, Auto ausladen, in den 5.Stock wuchten und selber wieder aufbauen. Wessen Idee war das???

Notiz an mich selber…nächste Wohnung Erdgeschoss oder vielleicht bis zur 2. Etage, Umzugsunternehmen engagieren, und große neu Anschaffungen werden geliefert! Aufbau von Möbel übernehme ich sehr gerne.
Ach Ja und eine Person die mit mir die ganzen Entscheidungen trifft, allein macht es keinen Spaß und man hat auch am Ende niemanden dem man die Schuld geben kann ;)

One Response to “Selbstabholer”

  1. Coco 20.08.2010 at 11:44 #

    Der este Satz ist einfach nur köstlich *lach* Ich kann Dich aber sooo gut verstehen, wenn ich überlege, dass ich mein Hab und Gut in Kartons packen müsste, nein danke :o)
    Liebe Grüße, Coco

Leave a Reply