Trostpflaster

14 Sep

Es gibt verschieden Arten von Trostpfalstern… ich habe einige von Ihnen getestet.
Da wäre einmal die Sorte, welche man sich genüsslich in den Mund schiebt. Die den Schmerz mit ihrem hohen Zuckergehalt gut überdeckt und am Ende eine klebrige Spur hinterlässt, so wie die Sorte billiges Pflaster beim abziehen. Dann hätten wir da noch Sorte “PlanB”…hinterlässt ebenfalls Klebereste und schmerzt beim abziehen – die ganz günstige Sorte hinterlässt oftmals noch Hautrötungen oder gesunde Haut wird beim lösen des Trostpflasters ebenfalls verletzt. Sorte Vernebelung klappt Anfangs auch noch ganz prima, lässt sich am nächsten Morgen aber auch nicht mit einer Dusche ablösen. Da hilft meist nur Aceton, was wiederum zu noch stärkeren Schmerzen führt. Ein Teufelskreis also.
Ein Trostpflaster allerdings gibt es, eins für das man weder eine Kleidergröße, noch Verstand oder Selbstachtung hergeben muss. Eins was so lange hält bis die Wunde völlig gehalt ist und am Ende das abziehen schnell und ohne Schmerzen geht. Es ist diese Sorte die einen zum lachen bringt, die stundenlang zuhört und mit einem weint. Ich bin froh eine solche Sorte gefunden zu habe… Danke Frau D.

No comments yet

Leave a Reply